Freitag, 25. Januar 2008

Fragen

1. Was bewegt Menschen dazu, katholische Priester zu werden?
2. Ist Nächstenliebe von Gott abhängig?
3. Lieben wir die Menschen, oder versuchen wir verlorene Schäfchen zurückzuholen?

Kommentare:

schneekoenig hat gesagt…
Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.
Sonni Maier hat gesagt…

Hm. Interessante Fragen.
Frage 1 kapiere ich nicht. Wieso katholisch? Steckt hinter der Frage allgemein "Was bewegt jemanden dazu, Pastor/Pfarrer/Prediger/Priester zu werden?" oder steckt hinter dieser Frage "Was bewegt jemanden dazu, auf eine Ehe und eine Familie zu verzichten?"
Auf was kommt es dir hier an?

Sonni Maier hat gesagt…

Die Fragen 2 und 3 bewegen mich auch sehr stark. Meiner Ansicht nach sind wir hier im Kern von dem, was Gemeinde ausmachen sollte und an was die Gemeinde heute scheitern könnte.

Die Frage ist: Brauchen wir eine explizite Aufforderung, eine Legitimation, eine Predigt, eine Bibelauslegung, um Menschen zu lieben und das Beste für sie zu wollen?
Ich glaube, solange wir nur deshalb auf Menschen zugehen, ihnen helfen und zuhören, weil wir sie missionieren und in unseren Club holen wollen, werden wir die Menschen verlieren und abstoßen.
Und noch mehr: Dann verfehlen wir aber wirklich alles, was Jesus gelehrt hat, denn hat er nicht bedingungslose und absichtlose Liebe gelehrt?!

Ich würde sogar sagen: Da würde sich Jesus im Grab umdrehen (wenn er denn in einem läge...) :-)